Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languagede

Um bei Vorliegen eines Covid-19 (Verdachts-)Falles ein schnelles, abgestimmtes und effektives Handeln zu ermöglichen, wird mit dem Start des Wintersemesters 2020/2021 der Zutritt von Mitarbeiter_innen und Studierenden zu den Gebäuden der TU Wien mittles mittels Einscannen eines QR-Codes registriert. Damit wird an der TU Wien ein zentrales und DSGVO-konformes digitales Kontaktpersonenmanagement umgesetzt.

QR-Scan:

Bei jedem Eingang eines TU Wien Gebäudes oder bestimmter Bereiche sind QR-Codes angebracht. Studierende und Mitarbeiter_innen sind verpflichtet, sich bei Betreten des Gebäudes oder eines Bereichs in TISS zu registrierten. Dies erfolgt durch das Scannen des QR-Codes bei den Eingängen mittels eines Mobilgeräts der zutretenden Person. Damit wird am Mobilgerät eine TISS-Seite aufgerufen, für die sich diese Person zunächst im TU Wien Single-Sign-On (SSO) Portal authentifizieren muss. Nach erfolgreichem Login wird der Zutritt sofort registriert.

Empfehlung: Um Staubildung vor den Eingängen zu vermeiden, ist es ratsam, sich bereits am Weg zum jeweiligen Gebäude in TISS einzuloggen. Login-Sessions bleiben etwa 15 Minuten aktiv.

Diese QR-Codes werden unter anderem auch bei Parkgaragenausgängen angebracht, um auch Personen zu erfassen, die ein Gebäude beispielsweise über eine Garage betreten. Die genaue Platzierung wird noch angegeben.

Personen die - aus unterschiedlichen Gründen - zum Zeitpunkt des Betretens eines Gebäudes der TU Wien über kein mobiles Endgerät verfügen, können sich bei den Portier-Logen melden. Dort werden Tablets/Mobilgeräte zur Verfügung gestellt, mithilfe derer sich Personenin TISS einloggen und registrieren können. Diese Geräte werden nach jeder Benutzung von Mitarbeiter_innen der GuT desinfiziert. 

Alternativ ist bei den QR-Codes auch eine URL angegeben, über die der Zutritt ebenfalls registriert werden kann, ohne einen QR-Code scannen zu müssen.

Für Mitarbeiter_innen und Studierende ist eine TISS-Seite eingerichtet, wo sie ihre Zutritte einsehen und manuell ergänzen können.

Für Mitarbeiter_innen gilt:

Es bestehen - solange dies nicht durch besondere Schutzmaßnahmen zur Covid-19-Prävention erforderlich ist - keine Zutrittsbeschränkungen. Es werden lediglich die Zutritte in TISS für das zentrale Kontaktpersonenmanagement erfasst.

Vorgehensweise:

  1. QR-Code scannen
  2. Anmeldung über SSO-Portal der TU Wien in TISS (Empfehlung: Um Staubildung vor den Eingängen zu vermeiden, ist es ratsam, sich bereits am Weg zum jeweiligen Gebäude in TISS einzuloggen. Login-Sessions bleiben etwa 15 Minuten aktiv)

Mit der Anmeldung in TISS wird der Zutritt registriert. Es muss keine weitere Handlung gesetzt werden.

Alternativ können Sie Ihren Zutritt an Ihrem Arbeitsplatz registrieren.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier:

View file
name20201006 Anleitung Registrierung am Arbeitsplatz.pdf
height250

Bei der Registrierung erfasste Daten:

  • Zeitstempel des Scans bzw. der Registrierung
  • TISS-ID der eingeloggten Person
  • Betreffendes Gebäude
  • QR-Inhalt
  • Zufällige Browser-ID

Die Daten werden für einen Zeitraum von 14 Tagen ab erfolgter Registrierung gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Für Studierende gilt:

Es bestehen - solange dies nicht durch besondere Schutzmaßnahmen zur Covid-19-Prävention erforderlich ist - keine Zutrittsbeschränkungen. Es werden lediglich die Zutritte und zusätzlich der Aufenthaltsbereich im jeweiligen Gebäude in TISS für das zentrale Kontaktpersonenmanagement erfasst.

Studierende müssen daher - zusätzlich zur Registrierung - einen Grund für das Betreten eines Gebäudes angeben.

ACHTUNG! Für Studierende die noch keinen TU Account haben (idR Erstsemestrige oder Mobility Studierende) gilt das selbe Prozedere wie für Gäste (siehe weiter unten im Text).

Vorgehensweise:

  1. Vor geplantem Besuch im TISS-Zutrittsportal (https://tiss.tuwien.ac.at/zutritt) anmelden
  2. Angabe eines Grundes für das Betreten eines TU Wien Gebäudes
  3. Auswahl eines Halbtages und entweder einer Zielperson, eine Zielorganisationseinheit oder eines Zielraumes
  4. Beim Betreten des betreffenden Gebäudes QR-Code im Eingangsbereich scannen
  5. Vor Ort: Anmeldung über das SSO-Portal der TU Wien in TISS (Empfehlung: Um Staubildung vor den Eingängen zu vermeiden, ist es ratsam, sich bereits am Weg zum jeweiligen Gebäude in TISS einzuloggen. Login-Sessions bleiben etwa 15 Minuten aktiv.)

Nach erfolgreichem Login wird der Zutritt automatisch registriert und geprüft, ob ein Grund und damit eine Genehmigung das Gebäude zu betreten vorliegt. Sollte keine Genehmigung vorliegen, so können Anwesenheitszeitraum und Grund vor Ort nachgetragen werden, um den Zutritt zu ermöglichen.

Standardmäßig werden die Anmeldungen zu Gruppen- und Prüfungsterminen als Grund herangezogen. Es ist aber auch möglich im "Zutrittsportal" in TISS individuelle Gründe anzugeben.

Folgende individuelle Gründe stehen in TISS zur Auswahl:

  • HTU-Mitarbeiter_innen
  • Besuch TU.it Servicecenter
  • Besuch einer Sprechstunde
  • Besuch der Studienabteilung
  • Nutzung eines Lernraumes
  • Nutzung der Bibliothek
  • sonstige Gründe

Sind Studierende zu einem Gruppen- und/oder Prüfungstermin angemeldet, wird dieser Zutrittsgrund automatisch hinterlegt. Damit ist es ausreichend, sich bei Zutritt lediglich zu registrieren. Die Vorabauswahl eines Zutrittsgrundes ist damit nicht erforderlich.

Studierende können in ihrem TU-Account in TISS ihre aktuellen Zutrittsgründe abrufen.

Um einen möglichst schnelle Abwicklung der Zugangsregistrierung zu ermöglichen sollte:

  • der Grund der Anwesenheit immer bereits vorab (zuhause) in TISS eingegeben worden sein und
  • die Authentifizierung im TU Wien SSO-Portal bereits vor dem Scan des QR Codes erfolgt sein.

Werden im Laufe eines Tages Termine in unterschiedlichen Gebäuden der TU Wien wahrgenommen, so muss für jedes Gebäude Grund und Zeitraum (Halbtag) eingetragen werden.

Bei der Registrierung erfasste Daten:

  • Zeitstempel des Scans bzw. der Registrierung
  • TISS-ID der eingeloggten Person
  • Betreffendes Gebäude
  • Resultat (Zutriff erlaubt/verboten)
  • QR-Inhalt
  • Zufällige Browser-ID

Die Daten werden für einen Zeitraum von 14 Tagen ab erfolgter Registrierung gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Für Gäste/Firmen (alle nicht TU-Angehörigen) gilt:

Für alle nicht TU-Angehörigen bestehen zwei Möglichkeiten der Registrierung:

Variante 1: Von Mitarbeiter_innen in TISS angelegter Sonderzutritt

Mitarbeiter_innen der TU Wien können in TISS unter https://tiss.tuwien.ac.at/events/corona/external/coronaBeneficiaryAccessMgmt.xhtml einen so genannten "Sonderzutritt für eine externe Person" für einen bestimmten Zeitpunkt anlegen (unter Angabe von Datum, Halbtag, Zielperson, Zielorganisationseinheit oder ein Zielraum per Raumcode). In der TISS-Maske ist eine Kontakt-E-Mailadresse der externen Person(en) anzugeben. Nach Anlage dieses "Sonderzutritts" kann ausgewählt werden, ob automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail mit einem Link versandt werden soll.

Dieser Link führt zu einer TISS-Seite mit integriertem QR-Code-Scanner. Mit diesem Scanner ist der QR-Code beim Eingang des jeweiligen Gebäudes zu scannen. Damit ist der Gast in TISS registriert und kann ggf. über die Kontaktpersonenrückverfolgung kontaktiert werden.

Bei der Registrierung erfasste Daten:

  • Zeitstempel des Scans bzw. der Registrierung
  • TISS-ID der eingeloggten Person
  • Betreffendes Gebäude
  • QR-Inhalt
  • Resultat (Zutriff erlaubt/verboten)
  • Zufällige Browser-ID

Die Daten werden für den Zeitraum von 14 Tagen ab erfolgter Registrierung gespeichert.

Hier finden Sie eine Anleitung zum Anlegen eines Sonderzutritts:

View file
name20201001 Anleitung Sonderzutritt.pdf
height250

Variante 2: Registrierung im Gästebuch in der Portier Loge

Gäste/Firmen registrieren sich im sogenannten "Zutrittsbuch" bei der jeweiligen Portier-Loge. Diese Einträge werden von den Poriteren einmal täglich in TISS-eingetragen, sodass eine automatisierte Kontaktrückverfolgen möglich ist.

Ergänzung bzgl. Paktetdienste:

Paketbot_innen können sich entweder im Gästebuch bei der Portier Loge eintragen oder sie werden von der Person die eine Sendung entgegennimmt nachträglich in TISS eingetragen. Dabei ist die Angabe der Zustellfirma und der Zeitpunkt der Übergabe ausreichend. Für den Fall, dass diese Person als Kontaktperson eingestuft wird, ist dies der Zustellfirma bekanntzugeben.

Veranstaltungen (TU Wien extern):

Für das Social Tracking der Veranstaltungsteilnehmer_innen ist der Veranstalter zuständig. Weitere Informationen zur Abhaltung von Veranstaltungen an der TU Wien finden Sie unter: Aktuelles zu Veranstaltungen an der TU Wien


Informationen über die Auswertung und Kontaktaufnahme im Falle eines Covid-19 (Verdachts-)Falles werden in Kürze in der jeweiligen Datenschutzerklärung für Studierende und Mitarbeiter_innen – zu finden unter www.tuwien.ac.at/datenschutz/dokumente – ergänzt.

Informationen zu arbeitsrechtlichen Fragen bei Vorliegen einer Covid-19 Erkrankung oder eines Covid-19 Verdachtsfalles finden Sie (nach erfolgtem Login) auf der Website der TU Wien unter: https://www.tuwien.at/intern/personalwesen/arbeitsrecht/coronavirus-faqs-fuer-mitarbeiter-innen/.

Fragen zum Kontaktpersonenmanagement können Sie entweder direkt auf dieser Seite im Kommentarfeldstellen oder Sie wenden sich per E-Mail an infrastruktur@tuwien.ac.at.



...