Hier finden Sie die wichtigsten Eckdaten zum TU coLAB, wofür es eingesetzt werden soll und was es "kann".




Factsheet

TU coLAB ist ein Kollaborationsplattform der TU Wien auf Basis der Software Atlassian Confluence. Auf der Plattform können Angehörige der TU Wien und deren Kooperationspartner_innen Kollaborationsräume (Spaces) für universitäre Zwecke (Forschung, Lehre, Verwaltung, Third Mission) einrichten. So können z.B. Spaces für das Projektmanagement von Kooperationsprojekten, Communities oder Knowledge Bases gemeinsam bearbeitet und bereitgestellt werden. Das TU coLAB soll dadurch die digitale Zusammenarbeit unterstützen und erleichtern. Es soll den intra-organisationalen Informationsaustausch unterstützen, den gemeinsamen Wissensaustausch fördern (Co-Creation) und Anwendungsszenarien erproben.

Das TU coLAB wird als Kollaborationsplattform vom .digital office der TU Wien aufgebaut, das sich auch um den Support und die inhaltliche Betreuung und Weiterentwicklung des Themas kümmert.
Derzeit werden besonders folgende Bereiche serviciert:

  • Digitale Transformation
  • inter- und intrauniversitäre Projekte
  • Projekte, die Studierende einbinden wollen
  • Communities
  • Knowledge Bases
  • Support- und Hilfeangebote (User Community, Leitfäden, Schulungen, Erklärvideos, Hilfeseiten)

Daten & Fakten

Software: Atlassian Confluence (Serveredition), an der TU Wien gehostet

Daten: liegen auf Servern der TU Wien

Erreichbarkeit: weltweit, da webbasiert, aber hinter Login

Zugänglichkeit derzeit:

  • alle TU-Angehörigen (Mitarbeitende, Studierende)
  • alle Angehörigen österreichischer Einrichtungen, die Mitglied der ACOnet Identity Federation sind (über ihr jeweiliges Authentifizierungsportal)

Einrichtung von Spaces: derzeit durch das .digital office

Berechtigungen: in absteigender Sichtbarkeitslogik; durch Space Admin selbst verwaltbar

Features für das gemeinsame Arbeiten

  • nahtlose Zusammenarbeit über Organisationen hinweg
  • Zusammenarbeit in Echtzeit
  • Gemeinsames Bearbeiten von Seiten
  • Nachvollziehbarkeit von Änderungen über die Änderungshistorie
  • Export in Word, pdf möglich
  • automatisches Speichern in Hintergrund 
  • einfache Aufgabenverwaltung: Aufgabenzuweisung mit Deadlines
  • Verwendung verschiedener vorgefertigter Vorlagen (z.B. Besprechungsnotizen)
  • Anlegen eigener/angepasster Vorlagen zur Wiederverwendung möglich
  • Verlinkung von Bildern, Videos, Dokumenten möglich
  • Einbettung einfacher Formulare möglich; Daten werden in xls-Datei gesammelt