Skip to end of metadata
Go to start of metadata
DescriptionZOOM Meeting
Internet-Addresshttps://tuwien.zoom.us/
Type of the toolonline service for web conferences
Costscurrently free of charge for TU employees
AccessibilityVery good! Very good operability of the keyboard. Very good interface for screen reader and braille lines.

Brief description

ZOOM is an online service for web conferences. You can present the whole screen or only selected applications. It is also possible to give the control of mouse and keyboard to all or selected participants. Furthermore, this tool offers the possibility to send text messages and data files.

(warning) ZOOM LICENSES HAVE BEEN PURCHASED AND ARE AVAILABLE FOR TEACHING.

Examples of use

  • Hold interactive online lectures
  • Meetings with TU Wien colleagues or external partners
  • Individual exams

  • Inviting guest lecturers
  • Debriefing on exercises
  • Holding ollaborative meetings with whiteboards for meetings of artefacts like sketches, drafts etc.
  • Conducting polling meetings

Video instructions TU (<2 min) basics

Features & How To

CheatSheets

To give you a quick overview of the dashboard of your Zoom Client, we have created a short CheatSheet with the most important functionalities in both English and German.

Accessibility

  • Very good! Very good keyboard operability, very good interface for screen reader and braille display. 

Licenses

At ZOOM, only the lecturer needs a registered account. Within seconds and without installing anything, listeners and conference participants can also join via link using a browser or free APPs.

Education license of the TU Wien

  • Maximum 300 participants per meeting
  • Maximum 24h per meeting
  • Unlimited number of meetings
  • Recording of conferences locally on your own computer or in the Zoom Cloud

Support

E-Mail ticketing system: support@zoom.tuwien.ac.at

Further Information

23 Comments

  1. Hallo, werden große Meetings mit bis zu 500 Teilnehmern bis zum Semesterende möglich sein? (derzeit nur bis Ende März verfügbar).

    1. Lieber Sebastian, mit der aktuellen Testlizenz können wir bis zum 6.April große Meetings explizit freischalten, wenn gewünscht. Diese große Meetings erlauben max. 500 Teilnehmer*innen. Alternativ können wir aktuell auch für Lehrende (auch bis zum 6.April) die Nutzung von Webinaren freischalten, diese sind für Teilnehmer*innenzahlen zwischen 100 und 10.000 gedacht. Wir sind aktuell in Verhandlungen mit dem Rektorat sowie Zoom und hoffen bald eine Tool-Entscheidung bekanntgeben zu dürfen. Liebe Grüße, Gergely

    2. Es gibt eine Verlängerung von Zoom bis Ende April.

  2. Die Aufhebung des Zeitlimits von 40 Minuten bei zoom scheint beendet zu sein. Plant die TU Wien den Ankauf von Lizenzen?


    1. Lieber Hr. Aumayr, ja aktuell bis zum 6.April können Sie die Webmeeting-Räume zeitlich unlimitiert nutzen. Die Planung von Lizenzen über dem 6.April ist in Arbeit, wir sind aktuell in Verhandlungen mit dem Rektorat sowie Zoom und hoffen bald eine Tool-Entscheidung bekanntgeben zu dürfen. Herzliche Grüße, Gergely Rakoczi

    2. Es gibt eine Verlängerung von Zoom bis Ende April.

  3. Will the TU Wien pro/business account of Zoom be further extended, after March?

    1. Dear Ms. Kovacs, we are currently in negotiations with the rectorate and Zoom and hope finding a technology solution for webconferencing soon. The current licences are valid until April 6th. Best regards, Gergely Rakoczi

  4. Liebe Kolleg_innen! Sie beachten bei der Verwendung von Zoom sicher, dass dieses Produkt das Facebook der Meeting-Software ist?
    Das heißt nicht, dass Zoom nicht für alles, was Sie auch auf Youtube stellen würden, bestens geeignet ist, aber nicht für vertrauliche Dinge.
    Das fiel auch bereits Erich Moechel von FM4 auf (smile) - der GCHQ hat in Großbritannien die Verwendung von Zoom durch Behörden eingeschränkt.

  5. Ist eine Verlängerung der Zoom-Lizenz bis Semesterende angedacht? Ich habe heute 2 externe Lektoren für deren Blocklehrveranstaltungen im Mai eingeschult und nicht dran gedacht, dass die Lizenz auslaufen könnte. :-/ Beste Grüße, Sandra Trenovatz

    1. Liebe Fr. Trenovatz, ja Vertragsverhandlungen laufen gerade und ich höre positive Signale. Eine fixe Zusage habe ich aber noch keine wahrgenommen (bin nicht aktiv an den Verhandlungen beteiligt). Herzliche Grüße, Gergely Rakoczi

    2. Die Lizenz wurde nun auf ein Jahr verlängert.

  6. Man sieht mich etwas ratlos..

    Laut Data security measures for home office soll die freie Version von Zoom aufgrund nicht gegebener DSGVO-Konformität an der TU Wien nicht verwendet werden.

    Für mich als Laien sieht es allerdings so aus, als wären die TU-Zoom-Accounts vom Type Zoom Basic, also vom nicht zu verwendenden Typ.

    Übersehe ich hier etwas?

    m.f.G. Gerhard Schneider

    1. Lieber Hr. Schneider, meiner Informationen nach kann in der bezahlten Pro-Version, welche in den aktuellen Verhandlungen angestrebt wird, die verarbeitende Server-Region (im Gegensatz zur kostenfreien Basic-Version) bestimmt werden. Dies federt einen der größten Kitikpunkte ab. Weiters arbeitet Zoom auch fortlaufend an der Nachbesserung seiner Privacy-Funktionen. Herzliche Grüße, Gergely Rakoczi

      1. Gut, stellen wir die Frage anders:

        Kann zum derzeitigen Stand der Dinge mit unserer Zoom-Lizenz das Video-Ident-Verfahren für Online-Prüfungen verwendet werden, ohne dass wir gegen die Vorschriften der TU Wien betreffend DSGVO verstoßen?
        Wir hatten vor, in wenigen Tagen damit Online-Prüfungen abzuhalten.

        1. Sehr geehrter Herr Schneider,

          wenn Sie https://zoom.us/account aufrufen und mit Ihrer TU Wien E-Mail Adresse eingeloggt sind und dort den Kontotyp "Kostenlos" sehen und keinen Kontonamen, dann verwenden Sie die freie Version von Zoom. Wenn Sie dort den Kontonamen "Technische Universität Wien" sehen, dann verwenden Sie das Zoom der TU Wien, in dem für den Datenschutz bereits Einstellungen vorgenommen worden sind.

          1. Danke, dann scheint dieser Kontotyp richtig zu sein, und alles hat sich in Wohlgefallen aufgelöst..

            1. Der Kontotyp ist richtig und seit gestern Nachmittag ist es kein Kostenloser Test mehr, sondern ein Education Account.

  7. Können Sie uns schon sagen, ob es eine weitere Verlängerung der Zoom-Lizenz geben wird? (bis wann?) Beste Grüße, Kathleen Jimenez

    1. Ja, Zoom wurde jetzt auf ein Jahr verlängert.

      1. Super. Danke für die rasche Antwort!

  8. iPad als Eingabescreen im TU-net verwenden.

    ZOOM bietet ja die Möglichkeit den Bildschirm eines iPads über AirPlay einzubinden. Dazu muss allerdings das iPad und der PC/Mac auf dem die ZOOM-Session läuft im gleichen Subnetz sein. Dieses Szenario habe ich bei online-Vorlesungen im Homeoffice gerne verwendet, da ich die Präsentationen vom iPad mache und dort auch mit dem Stift gut anmerkungen hinzufügen kann. Gleichzeitig ist es möglich am Bildschirm des PCs die Teilnehmer und den Chat im Auge zu behalten. Dadurch kann man interessante interaktive Settings schaffen. Von meinem TU-schreibrtsich aus funktioniert das leider nicht, da das subnetz des Instituts und das EDUROAM-Wlan unterschiedliche Subnetze sind.

    Lässt sich dieses Problem lösen? Wenn ja Wie? Ich möchte nicht unbedingt dafür einen eigenen VPN-Zugang zum Institutssubnetz einrichten und wer weiss, ob dann AirPlay über VPN läuft.

    Liebe Grüße, Bodo Schmiedmayer

    1. Die Anfrage wäre wahrscheinlich bei help@it.tuwien.ac.at besser aufgehoben, wenn es um die Frage der technischen Machbarkeit seitens des Netzwerks geht. Ich vermute, dass es sogar zu Problemen kommen könnte, wenn sich der PC am TU-Schreibtisch und das iPad im selben EDUROAM-Wlan befinden. Aber genau beantworten können das nur die Netzwerker der TU.it.