Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit Hilfe des Einsatzes der Software Confluence können TU Mitarbeiter_innen eine gemeinsame Wissensbasis schaffen, editieren und weiterentwickeln. Neu ist daran, dass gemeinsam – szs. in Wikipedia-Logik – eine Informationsbasis geschaffen wird (Co-Creation), deren Informationen nur einmal eingegeben und gewartet werden müssen (Once-Only-Prinzip) und die letztendlich die relevante Informationsbasis darstellen (Single Source of Truth).

Diese Inhalte finden Sie unter anderem hier

Aktuelles

  • Blog:
    Infrastruktur für die voll-digitalisierte Lehrveranstaltung - .dcall-Projekt JaaS (.digital blog)

    16. September 2020 | Kurt Rosivatz

    In einem technischen Studium ist man als Lehrender und Studierender oft mit der Arbeit mit großen Datenmengen konfrontiert. Diese Daten müssen bearbeitbar und visualisierbar sein. JaaS geht hier in der Lehre neue Wege, die für alle Fakuläten an der TU Wien interessant sein könnten.

  • Blog:
    Digitalisierung und Studienerfolg: das Projekt PASSt (.digital blog)

    14. August 2020 | Kurt Rosivatz

    Studierende sollen in ihrem gesamten Student Life Cycle individualisiert und bestmöglich von ihrer Universität unterstützt werden. Derzeit werden Planungs- und Prognosewerkzeuge zur Verbesserung von Lehr- und Studienprozessen erarbeitet.

    PASSt - das steht für "Predictive Analytics Services für Studienerfolgsmanagement" und ist eines der Projekte, das im Rahmen der Ausschreibung "Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung" vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefördert wird. Unter dem Lead der TU Wien gemeinsam mit den Partnern JKU Linz, Uni Graz und WU Wien erarbeitet das Projektteam digitale Planungs- und Prognosewerkzeuge zur Verbesserung von Lehr- und Studienprozessen.

  • Blog:
    Erfolgreiche TUW-Digitalisierungscalls – Die ersten Projekte können starten (.digital blog)

    25. Juni 2020 | Christine Cimzar-Egger

    Die digitale Transformation lebt von der Mitgestaltung vieler. Die Förderung von Projekten im Rahmen von Calls mit unterschiedlichen Schwerpunkten ist der nächste Umsetzungsschritt der Digitalisierungsstrategie.

    Die Digitalisierungsstrategie, und mit ihr die digitale Transformation, haben zum Ziel, möglichst viele Angehörige der TU Wien in die Mitgestaltung des Transformationsprozesses miteinzubinden, nur so können Vorhaben gemeinsam gestaltet und umgesetzt werden. Die Fokusgruppen (FKG) waren ein erstes Angebot zur Beteiligung, die Digitalisierungscalls .dcall FKG 2020 und .dcall Lehre 2020 der nächste Schritt.

Das System befindet sich im Laborbetrieb

Aktuell befindet sich das System im Laborbetrieb und ist laufend im Aufbau. Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, wenden Sie sich bitte an digitaloffice@tuwien.ac.at.

Regelmäßige Online-Sprechstunden für TU coLAB-Anwender_innen! Melden Sie sich an, um mehr zu erfahren.